Der Kiebitz

Im Kreis Euskirchen möchten wir auch 2020 einen Beitrag dazu leisten, dass sich der Kiebitz wieder ausreichend vermehrt.
Die Biologische Station hat 2016 in Zusammenarbeit mit den Landwirten, der Landwirtschaftskammer, dem Rheinischen Verband
für Landwirtschaft und Ehrenamtlichen Naturschützern in drei Schwerpunkträumen Beobachtungen zur aktuellen Verbreitung
des Kiebitzes zusammengetragen. Dies erfolgte v.a. in Euskirchen, Zülpich und Weilerswist. Zum Schutz der Bruten wurden
die Gelege markiert.

Die Landwirte wussten so, wo sich Nester befinden und konnten diese Bereiche von der Bearbeitung aussparen.
Da der Kiebitz relativ ortstreu ist und regelmäßig in den gleichen Regionen brütet, ist davon auszugehen, dass es auch 2020
im Umfeld der letztjährigen Bruten/Brutversuchen wieder zu Kiebitzbruten kommen wird.

Wo man vermehrt mit Kiebitzbruten rechnen muss, kann man aus dieser Karte entnehmen.

Erfassung der Kiebitzgelege

Wir setzen die Erfassung der Kiebitzgelege in Zusammenarbeit mit den Landwirten und Ehrenamtlern fort.

Besonders in den Räumen Merzenich/Bürvenich/Langendorf, Euskirchen-Frauenberger Straße/Elsig, und Großbüllesheim/Derkum/Straßfeld.
Sobald wir Bruthinweise ermittelt haben, informieren wir die Landwirtschaftskammer darüber, auf welchen Parzellen Bruthinweise vorliegen.

 

 


Arbeitskreis Ornithologie

Auch der „Orni-Arbeitskreis“ trifft sich seit vielen Jahren. Hier kommen zweimal jährlich ca. 20 bis 30  vogelkundlich interessierte
und versierte Ehrenamtliche unter der Leitung der Biologischen Station zusammen.
Sie tauschen sich aus und helfen mit bei dem Zusammentragen von Daten über die Vogelwelt im Kreis Euskirchen.
Die gewonnenen Erkenntnisse und Daten fließen auf verschiedenen Wegen in die Arbeit der Biologischen Station
oder auch des Kreises und Landes ein. So kann z.B. der Grauammer unter anderem im Vertragsnaturschutz jetzt gezielter geholfen werden,
da Ehrenamtlich tätige Vogelkundler die Erhebungen der Biologischen Station im Kreis Euskirchen unterstützt haben.
Das gilt z.B. auch für den Kiebitz. Auch für die Aktualisierung der Roten Listen in NRW werden die Kenntnisse
der Ehrenamtler im Kreis Euskirchen gebündelt und an das LANUV übermittelt.

 

Kiebitz
Kiebitz
Grauammer
Grauammer
Feldlerche
Feldlerche

Julia_Z

Julia Zehlius

icon02486-9507-17

iconj.zehlius@biostationeuskirchen.de