Insektenoasen in der Bördelandschaft

zur Übersicht

lvr-projekt

LVR-Projekt „Insektenoasen in der Bördelandschaft“

laufzeit

01.01.2019

31.12.2021

träger

träger

förderer

förderer

Kooperationsprojekt der Biologischen Stationen
in den Kreisen Düren und Euskirchen

Zum Idealbild unserer Kulturlandschaft gehören bunte Wegraine und Blütenvielfalt. In der Realität nehmen die durchschnittliche Breite der Raine und ihre Blütenvielfalt stetig ab. Dies zeigen u.a. Teilergebnisse aus dem Projekt „Wegrain-Management in der Jülich-Zülpicher Börde“ in dem tlw. die Breite und Vegetation der Börderaine erfasst wurden. In einem kooperativen Ansatz mit der Landwirtschaft sollen nun blütenreiche Raine, Trassen, grüne Wege und Kleinstflächen in der Jülich-Zülpicher Börde entstehen.

Bei den für das Projekt vorgesehenen Bördekommunen soll das Interesse geweckt werden, sich gezielt für Vielfalt in der „Normal“-Landschaft einzusetzen. Es ist vorgesehen, die Flächenpflege in den Bördekommunen zu optimieren und Initialeinsaaten mit regionalem Saatgut u.a. zur Förderung blütenbesuchender Bestäuber wie Wildbienen vorzunehmen.

 

 

 


Projektziele

♦  Ermittlung des Ist-Zustandes von Potentialflächen

♦  Sensibilisierung der Flächeneigentümer

♦  Schaffung und Optimierung von blütenreichen Kleinstflächen (3 ha)

♦  Öffentlichkeitsarbeit

 

Kaisermantel
Kaisermantel
Hornisse
Hornisse
Wildbiene
Wildbiene
Blütenreiche Wiese, ideal für Bienen und Falter
Blütenreiche Wiese, ideal für Bienen und Falter
Wildblumenwiese
Wildblumenwiese
Blick in die Blumenwiese in Vettweiß
Blick in die Blumenwiese in Vettweiß

Öffentlichkeitsarbeit und Pressemeldungen:

https://www.zuelpich.de/aktuelles/meldungen/insektenoasen.php

kontakt

Jenny_Profil

Jennifer Thelen

icon02486-9507-17

iconj.thelen@biostationeuskirchen.de